Header-Bild: Stefan Schütz, © IDM Südtirol

Während der Osterfeiertage können Sie in Südtirol in zwei verschiedene Jahreszeiten eintauchen: in den Winter und in den Frühling – je nach Höhenlage. Auf dem Berg skifahren oder im Tal mitten in einem Blütenmeer die Sonne genießen, Sie dürfen es sich aussuchen. Auch zwischen Aktiv- und Genussurlaub dürfen Sie wählen, wir haben je ein viertägiges Osterprogramm für Sie zusammengestellt.

 
 

Ostern in Südtirol für Aktivurlauber

Karfreitag, 19. April 2019
Zu Fuß oder mit dem Fahrrad: Hinein in die Apfelblüte

Während im Südtiroler Unterland die Vollblüte zu Ostern heuer bereits vorbei sein wird, haben Sie im Vinschgau noch gute Chancen, die Apfelblüte bei einer Wanderung oder einer Biketour zu genießen. Für all jene, die länger bleiben, gibt es jeweils dienstags in Schlanders Kutschenfahrten in die Apfelblüte.

 

Ostersamstag, 20. April 2019
Glitzernd weiß: Skifahren unter der Frühlingssonne

Skifahren unter der Frühlingssonne auf dem Kronplatz, Foto: Harald Wisthaler, © IDM

Auf einen Tag im Schnee kann man sich im Frühling besonders freuen: die Tage sind länger und die Sonne wärmt schon richtig. Noch einmal winterwandern oder skifahren können Sie zu Ostern in Südtirol vielerorts: in Ulten, in Pfelders, in Reinswald, in Obereggen, auf dem Klausberg, am Speikboden, auf dem Kronplatz und natürlich auf den Gletschern in Sulden und im Schnalstal.

 

Ostersonntag, 21. April 2019
Die Sinne aktivieren: Spargel genießen und ins Osterkonzert

Ein Glas Weißwein zum Spargelgericht, Foto: Alex Filz, © IDM

Im Frühling werden in den typischen Spargelanbaugebieten kulinarische Wochen angeboten. In den teilnehmenden Restaurants können die Spargelgerichte verkostet werden, z.B. in Kastelbell, Terlan oder Nals. Nach dem Essen noch ein Spaziergang in der Umgebung, und am Abend in eines der Osterkonzerte der lokalen Musikkapellen. Aufgespielt wird unter anderem in Sterzing, Kaltern und Algund.

 

Ostermontag, 22. April 2019
Blütenteppich auf 1.750 m: Krokusfest am Möltner Joch

Blühende Krokusse am Weg Richtung Möltner Kaser, Foto © Peer

Wenn Ende April auch auf den Bergen der Schnee schmilzt, verwandeln Tausende Krokusse die Hochalmwiesen oberhalb von Mölten und Jenesien in ein Blütenmeer. Das muss gefeiert werden, beim Krokusfest am Möltner Joch. Die passende Wanderung dazu gibt es hier.

 
 

Ostern in Südtirol für Genussurlauber

Karfreitag, 19. April 2019
Deko und Rittner Bahnl: das Osternest am Bahnhof Oberbozen

Ostereier dekorieren am Bahnhof in Oberbozen, Foto © Pixabay

Groß und Klein holen sich beim Osternest am Bahnhof in Oberbozen Inspiration für die Ostereier-Dekoration – oder setzen ihre Ideen gleich vor Ort um. Danach geht es gemütlich mit dem Rittner Bahnl nach Klobenstein und zu Fuß wieder zurück.

 

Ostersamstag, 20. April 2019
Nicht nur Hase und Ei: der Ostermarkt in Klausen

Handwerkskunst auf dem Ostermarkt in Klausen, Foto: © TV Klausen

Der kleine Ostermarkt in Klausen bietet Handgemachtes, Produkte vom Bauern, Kulinarisches, Spiele und Musik. Was man in Klausen sonst noch erleben kann, erfahren Sie im Video „Ein Tag in Klausen“:

 

Ostersonntag, 21. April 2019
Genuss-Sonntag: Spargel essen und ins Osterkonzert

Im Frühling werden in den typischen Spargelanbaugebieten kulinarische Wochen angeboten. In den teilnehmenden Restaurants werden die Spargelgerichte verkostet, z.B. in Kastelbell, Terlan oder Nals.

Den Tag können Sie mit dem Besuch eines Osterkonzertes der lokalen Musikkapellen ausklingen lassen. Aufgespielt wird unter anderem in Sterzing, Kaltern und Algund.

 

Ostermontag, 22. April 2019
Pferde und Botanisches Osterei: Haflinger-Umzug in Meran und Schatzsuche in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff

Haflinger-Umzug in Meran, Foto: © Frieder Blickle

Um 10 Uhr findet in Meran der große Haflinger-Umzug statt, bevor am Nachmittag auf dem Pferderennplatz das Ostermontag-Galopprennen ausgetragen wird.
In den nahe gelegenen Gärten von Schloss Trauttmansdorff werden Kinder und Erwachsene von einem Gartenführer auf einer Blütentour begleitet, das botanische Osterei wird gesucht und zum Schluss darf jeder noch sein eigenes, mit Naturfarben und Blumenmotiven geschmücktes Osterei basteln. Anmeldung für die botanische Schatzsuche in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff bis zum Vortag erforderlich.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.