5 idyllische Winter­wanderungen in Südtirol

Header-Bild: Auf dem Weg zur Geisler Alm, Foto: Peer

Der Winter ist bereits da und du kannst es kaum erwarten, den Schnee unter deinen Füßen knirschen zu hören? Wenn dich deine Wanderung noch dazu in eine Postkartenlandschaft führen soll, dann gehst du mit unseren fünf Vorschlägen für idyllische Winterwanderungen in Südtirol auf Nummer sicher.

  1. Tierser Winter­wanderung mit Wuhnleger Weiher

    Blick auf den schneebedeckten Rosengarten am Wuhnleger Weiher, Foto: © Peer

    Ein Highlight dieser Wanderung durch die verschneite Landschaft oberhalb von Tiers ist der Wuhnleger Weiher (1.410 m). Hier genießt man eine besonders schöne Aussicht auf den Rosengarten. Der Weg führt von St. Zyprian über Weisslahnbad und die Kapelle St. Sebastian zum Wuhnleger Weiher und in einer Rundwanderung wieder zurück nach St. Zyprian.

    Gehzeit: etwa 3 Stunden
    Höhenunterschied: ca. 470 m

    Weitere Infos: Tierser Winterwanderung

  2. Die Geisler Alm in Villnöss

    Die Geisler zum Greifen nah. Foto: © Peer

    Das Ziel dieser Wanderung ist ein Ort, an dem die Dolomiten zum Greifen nah sind: die Geisler Alm (1.996 m) mit Aussicht auf die Geisler Gruppe. Vom Parkplatz Zanser Alm in Villnöss geht es durch den Wald hinauf zur wunderschön gelegenen Alm.

    Gehzeit: 2 Stunden (hin und zurück)
    Höhenunterschied: ca. 380 m

    Weitere Infos: Winterwanderung zur Geisler Alm

  3. Von Vals zur Fane Alm

    Winterliche Atmosphäre auf der Fane Alm. Foto: © Peer

    Es ist wohl Südtirols schönstes Hüttendorf: die Fane Alm oberhalb von Vals. Mehrere Almhütten und ein Kirchlein mit hölzernem Turm sind das Ziel von Wanderern und Rodlern. Die Wanderung startet beim Parkplatz des Skigebietes Jochtal bei Vals und führt über den „Milchweg“ oder die Forststraße zum Almdorf (1.740 m).

    Gehzeit: 3 Stunden (hin und zurück)
    Höhenunterschied: ca. 380 m

    Weitere Infos: Von Vals zur Fane Alm

  4. Von Pfelders zur Lazinser Alm

    Der Weg führt an Lazins vorbei. Foto: © Peer

    Im hinteren Passeiertal führt diese Wanderung von Pfelders in den Talschluss, wo sich die Lazinser Alm befindet (1.880 m). In den Sommermonaten eine beliebte Station auf der Route zur Stettiner Hütte und zum Eisjöchl, ist sie im Winter nicht bewirtschaftet. Der Schnee verzaubert das ruhige Pfelderer Tal in ein wahres Wunderland, in dem man die Natur in vollen Zügen genießen kann.

    Gehzeit: 3 Stunden (hin und zurück)
    Höhenunterschied: 285 m

    Weitere Infos: Winterwanderung im Pfelderer Tal

  5. Winterwanderung zur Ochsenberger Alm in Langtaufers

    Die Ochsenberger Alm in der gleichnamigen Gegend. Foto: © Peer

    Wagt man sich vom Langtauferer Tal bei Kapron in das abzweigende Seitental, erwartet einen ein kleines Paradies: der Ochsenberg. Das Ziel dieser Wanderung ist die Ochsenberger Alm (2.160 m) mit der Kapelle St. Wendelin. Zurück geht es entweder zu Fuß oder mit der Rodel.

    Gehzeit: 3,5 Stunden (hin und zurück)
    Höhenunterschied: 505 m

    Weitere Infos: Winterwanderung zur Ochsenberger Alm in Langtaufers

Vorheriger Beitrag:

Nächster Beitrag: