Während die Weinlese 2018 noch in vollem Gange ist, sickern die Namen der Weine, die mit den begehrten „Drei Gläsern“ des Gambero Rosso-Führers „Vini d’Italia 2019“ ausgezeichnet wurden, durch. Die Südtiroler Präsenzen sind wieder einmal beträchtlich: Sechzehn Weißweine, ein Sekt und acht Rotweine zeugen von einer hochkarätigen Önologieszene und von einem facettenreichen Territorium. 

Diese Südtiroler Weine interpretieren mit Esprit de Finesse und großer Eleganz nicht nur die unterschiedlichen Charaktere der letzten drei Jahrgänge, sondern auch die intime Essenz der jeweiligen Herkunftsgebiete. Entstanden sind sie nicht zuletzt dank der sorgfältigen Pflege der Weinberge und hochmoderner Kelter- und Lagerungstechnik. Die muntere Gemütlichkeit des Kalterer Sees, die frischen Noten und Aromen des Eisacktales, die runde Kraft des Bozner Kessels, die Eleganz des Überetsches, die Einzigartigkeit des Vinschgaus, die Mineralität von Terlan

Ladies & Gentlemen…

Gambero Rosso „Vini d’Italia 2019“: Die Südtiroler „Tre Bicchieri“

Weißweine

  • Grande Cuvée „Beyond the Clouds“ ’16 – Elena Walch, Termeno (Cuvée mit Hauptanteil Chardonnay)
  • Südtirol Chardonnay „Lafòa“ ’16 – Kellerei Schreckbichl, Girlan
  • Südtiroler Gewürztraminer „Auratus“ DOC ’17 – Weingut Ritterhof, Rungg – Tramin
  • Südtiroler Gewürztraminer Ris. DOC „Brenntal“ ’16 – Kellerei Kurtatsch
  • Gewürztraminer „Nussbaumer“ ’16 – Kellerei Tramin
  • Südtirol DOC Müller Thurgau „Feldmarschall von Fenner“ ’16 – Tiefenbrunner, Entiklar – Kurtatsch
  • Südtiroler Weißburgunder Riserva „Klaser“ DOC ’15 – Weingut Niklaserhof-Josef Sölva, Kaltern
  • Südtiroler Weißburgunder „Praesulis“ ’17 – Gumphof-Markus Prackwieser, Prösler Ried, – Völs am Schlern
  • Pinot Bianco „Sirmian“ ’17 – Nals Margreid, Nals
  • Südtiroler Weißburgunder „Tyrol“ ’16 – Kellerei Meran
  • Südtirol Terlaner „Nova Domus“ Ris. ’15 – Kellerei Terlan (Cuvée aus Weißburgunder, Chardonnay e Sauvignon Blanc)
  • Südtirol Terlaner Weißburgunder „Eichorn“ ’16 – Weingut Manincor, St. Josef am See – Kaltern
  • Riesling „Windbichel“ ’16 – Weingut Unterortl-Castel Juval, Kastelbell
  • Eisacktaler Riesling ’16 – Weingut Köfererhof-Günter Kerschbaumer, Neustift/Vahrn
  • Eisacktaler Sylvaner „Alte Reben“ ’16 – Weingut Pacherhof-Andreas Huber, Neustift/Vahrn
  • Eisacktaler Sylvaner „Lahner“ ’16 – Taschlerhof-Peter Wachtler, Brixen

Sekte

  • Südtirol DOC „1919“ Ris. Extra Brut ’12 – Kettmeir, Kaltern (Chardonnay, Blauburgunder)

Rotweine

  • Kalterersee Classico Superiore DOC „Quintessenz“ ’17 – Kellerei Kaltern
  • Lagrein „Mirell“ Ris. ’15 – Ansitz Waldgries, Bozen
  • Südtirol DOC Lagrein Ris. „Taber“ ’16 – Kellerei Bozen
  • Südtirol DOC Blauburgunder „Abtei Muri“ Ris. ’15 – Weingut – Klosterkellerei Muri Gries, Bozen
  • Blauburgunder Ris. ’15 – Stroblhof, St. Michael/Eppan
  • Blauburgunder „Sanct Valentin“ Ris. ’15 – Kellerei St. Michael-Eppan
  • Südtirol DOC Blauburgunder „Trattmann Mazon“ Ris. ’15 – Kellerei Girlan
  • Südtirol DOC St. Magdalener Klassisch „Hueb“ ’16 – Weingut Untermoserhof-Georg Ramoser, Bozen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.